Lebe Deinen authentischen Ausdruck!

Anna Dreiblatt steht für Nachhaltigkeit und Fairness. Mit meinem Sein und Tun möchte ich meinen Teil dazu beitragen, achtsam und respektvoll mit den Ressourcen dieser Erde umzugehen. Selbstverständlich integriere ich dies in meine Arbeit. Auch soziales Engagement ist mir sehr wichtig.  Dem Impuls meines Herzens folgend, unterstütze ich Heartkids e.V., einen Verein, der sich schwerpunktmäßig um notleidende Kinder Indiens kümmert. Darüber hinaus setzt sich Heartkids e.V. für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen in Indien ein.

Ursprünglich komme ich aus dem Modedesign. Formen, Farben und Mode haben mich von Kind auf begleitet und fasziniert. Einerseits durch meine Oma, die Schneiderin war. Andererseits durch meinen Vater, der Architekt ist und mich schon als kleines Mädchen mit in die heiligen Hallen der Kunsthochschule mitnahm und mich unterschiedlichste Kunstformen hautnah erleben ließ.

2017 habe ich dann mein eigenes Label Anna Dreiblatt gegründet und kreiere seitdem mit viel Freude und Leidenschaft einzigartige Yogini- und Yogamode aus 100 % Bio-Baumwolle, nebst weiteren Kostbarkeiten.

Ich bin 38 Jahre alt und lebe mit meiner Familie im schönen Hamburg.

 

Handmade im eigenen Atelier mit hochwertiger Plottertechnik!

Jedes Motiv geht durch meine Hände. Ich bin ein Ein-Frau- Betrieb. Dabei mache ich von A bis Z alles selber und alleine. Einzig die Schnittdateien lasse ich mir nach meinen Entwürfen von meiner Herzkollegin Kerstin anfertigen. Diese Schnittdateien verwende ich dann zur Fertigung aller Kostbarkeiten und gehe mit meinem Plotter ans Werk. Ich liebe die Plottertechnik, weil sie so präzise und hochwertig ist. Mit meinem Wissen und den Erfahrungen aus der direkten Praxis über die unterschiedlichen Arbeitsmaterialien, Einstellungen und Varianten kann ich exakt das umsetzen, was ich möchte und meine Kundinnen wünschen.

An oberster Stelle steht für mich Nachhaltigkeit, darum arbeite ich ausschließlich mit hochwertigen Bio-Materialien und hochwertigen Folien.

Handmade ist für mich selbstverständlich und ein Herzanliegen. In einer Zeit des Wegwerfens finde ich es wichtig, Handarbeit wertzuschätzen und dieses Gut zu erhalten. Außerdem liebe ich es einfach so sehr, mit meinen eigenen Händen Kunst zu erschaffen. Wenn diese dann auch noch bequem und tragbar ist – perfekt.

Eine wichtige Komponente in meiner Arbeitsweise ist für mich, meinen Weg der achtsamen Meditation, den ich seit über 10 Jahren beschreite, in mein Tun einfließen zu lassen. Eine spezielle Liebe verbindet mich dabei mit Mantren und Mudra. Diese Kraftquellen möchte nicht mehr missen und genieße es, den Weg der liebevollen Achtsamkeit zu beschreiten. So wie der Lotus nur im Schlamm wächst und gedeiht, habe auch ich scheinbar negative und harte Lebenserfahrungen dadurch letzten Endes als wertvollen Wachstumsprozess empfinden können und eine verborgene Schönheit entdecken dürfen, die nicht direkt ins Auge fällt. So erlebe ich das Leben als wertvolles Geschenk und Segen, das es in vollen Zügen zu genießen und zu empfangen gilt. Meditation, Mantren und Mudra fließen in meine Arbeit ein und lassen so immer wieder neue Impulse und Kooperationen entstehen.

Besonders dem authentischen Weg der Weiblichkeit fühle ich mich verbunden und widme mich diesem speziell in meiner Arbeit.

Zu lange haben wir Frauen uns mir Neid und Vergleichen gegenseitig verurteile und versucht klein zu machen. Dies ist in meinen Augen nicht mehr zeitgemäß. Diese neue Zeitqualität verlangt uns ab, dass wir das Leben selbstreflektiert und bewußt meistern. Eigenermächtigt unseren Weg gehen und dabei die Fülle des Lebens voll erfahren und genießen.

Ich genieße diesen magischen und heilsamen Raum, der entsteht, wenn Frauen ihre authentische Weiblichkeit leben und miteinander teilen zutiefst. Mit meiner Mode möchte ich genau darin unterstützen auch nach Außen ein Zeichen zu setzen und freue mich immer sehr berührt und demütig über das großartige Feedback meiner Kundinnen.

Vielleicht hast du bereits gesehen, dass mir der Verein Heartkids e.V. besonders am Herzen liegt und ich einen Teil der Verkaufssummen meiner Yogini- und Littlie Yogi- und Yogini-Kollektionen Heartkids e.V. spende. Ich fühle mich Heartkids tief verbunden, da dieser Verein, der sich schwerpunktmäßig um notleidende Kinder Indiens kümmert, von einer meiner engsten Freundinnen – Judith Retz – gegründet wurde. In all der Zeit, in der der Verein gewachsen ist, stehe ich ehrfürchtig daneben und staune, was möglich ist, wenn die Liebe trägt. 

 

 

 

 

 

 

Diese Liebe ist es auch, die mich und mein Label trägt. Entstanden während der Lakshmi-Sadhana mit den Awakening Women um Chameli Ardagh, vertiefe ich damit immer mehr meine eigene spirituelle Praxis und erlebe, wie das Leben ganz neu erblüht, wenn diese Dankbarkeit und Demut Früchte tragen.

In diesem Jahr, seit dem es Anna Dreiblatt nun gibt, kam es zu wunderbaren Kooperationen mit besonderen Menschen. Beispielsweise findest du meine Motive nun auch auf  Taschen, Tassen, Korkuntersetzern und Wandbildern im zauberhaften Shop von Geist und Geschenk.  

 

 

 

 

 

 

 

 

Kürzlich wurde Anna Dreiblatt mit meinen Herzlotusshirts in der Happinez erwähnt. Die Resonanz war überwältigend. Dies macht mich tief dankbar und demütig.

Lass` uns gemeinsam unsere Weiblichkeit

und authentischen Ausdruck vertiefen und leben!

Bei Fragen, Anregungen oder individuellen Wünschen, schreibt mir gerne:
Anna.dreiblatt@googlemail.com